Neues zum Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsförderung bleibt attraktiv

Seit 1. März 2019 gibt es neue Konditionen für den Bildungsscheck NRW.

Über den individuellen Zugang werden Beschäftigte (auch in Elternzeit), Berufsrückkehrende und Selbständige mit max. 500 € bzw. 50 % der Weiterbildungskosten gefördert. Voraussetzung ist ein Wohnsitz in NRW. Pro Jahr kann 1 Bildungsscheck in Anspruch genommen werden.

Über den betrieblichen Zugang können seit März 2019 können auch Azubis, Werksstudenten und -studentinnen sowie sozialversicherungspflichtige Praktikanten/Praktikantinnen einen Bildungsscheck erhalten. Damit wird die Fördermöglichkeit deutlich erweitert.

KMU (Kleine und Mittlere Unternehmen) mit höchsten 249 Mitarbeitenden können bis zu 10 Bildungsschecks pro Jahr beantragen und 50% der Weiterbildungskosten, max. 500,- € fördern lassen.

KMU mit weniger als 10 Mitarbeitenden können je Person auch zwei Bildungsschecks beantragen (bis maximal 10 Bildungsschecks).

Ihr Ansprechpartner:
Wirtschaftsförderung Oberberg
Bernd Creemers
T: 02261 88-6805
E: Bernd.Creemers@obk.de  

Logo Bildungsscheck